Glücksspiel­beratung in Bayern

Persönliche Online-Beratung bei Problemen mit Glücksspiel

Sie haben noch Fragen?

In der Online-Beratung bei PlayChange können Sie sich mit einer Beraterin oder einem Berater über Ihre Probleme mit Glücksspiel austauschen. In der Beratung können Sie Fragen stellen und über Ihre Situation erzählen. Sie erhalten dazu eine fachlich fundierte Rückmeldung und Informationen. So können Sie den zu Ihnen passenden Weg, das Glücksspielverhalten zu verändern, finden. Auch als Angehörige können Sie sich an PlayChange wenden. Bei Bedarf werden weitere Unterstützungsmöglichkeiten empfohlen.

Nach der Registrierung können Sie Ihr Anliegen per verschlüsselter E-Mail-Funktion oder Messenger an das Team schreiben. Innerhalb von ein bis zwei Werktagen antwortet eine Beraterin oder ein Berater, und Sie können sich mit ihr oder ihm austauschen. Im weiteren Beratungsverlauf bekommen Sie in der Regel innerhalb von drei bis fünf Werktagen eine Antwort. Es ist auch möglich, einen Chattermin zu vereinbaren. Die Beratung ist kostenlos und vertraulich. Sie können einen Nickname, das heißt ein Pseudonym, verwenden.

Datensicherheit ist uns sehr wichtig. Datenspeicherung, -verwendung und -löschung entsprechen den strengen Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung. Zugang zum Beratungsverlauf haben nur die für Sie zuständigen Personen. Die Angaben in der Abfragemaske werden zu statistischen Zwecken anonym ausgewertet. Zusätzlich haben Sie die Möglichkeit, einen Nickname zu verwenden. Bei Gefahr für Leib und Leben sind wir verpflichtet, die Polizei hinzuzuziehen und Informationen weiterzugeben. Mehr hier.

In manchen Situationen braucht man sofort Hilfe. Wenn Sie sehr verzweifelt sind oder merken, dass Sie nicht im Griff haben, was Sie als nächstes tun, sollten Sie zeitnah mit jemanden reden. Dafür gibt es Krisenhotlines. Die Telefonseelsorge erreichen Sie unter 0800 1110111 oder 0800 1110222. Wenn es in Ihrer Nähe einen Krisendienst für psychische Notfälle gibt, können Sie diesen hier finden. Im körperlichen Notfall rufen Sie den Rettungsdienst unter 112. Mehr dazu können Sie hier nachlesen.

Wenn Sie den Wunsch nach einer persönlichen Beratung oder Therapie vor Ort haben, kann Ihre Beraterin oder Ihr Berater bei PlayChange Ihnen die Beratungsstelle in Bayern empfehlen, die für Sie am nächsten liegt. Wenn Sie den Wunsch haben und dem ausdrücklich zustimmen, können sich Ihre Fachkraft von PlayChange und Ihre Beraterin oder Ihr Berater vor Ort austauschen.

Haben Sie das Gefühl, die Kontrolle über Ihr Glücksspielverhalten zu verlieren? Zwei Fragen, die Sie sich stellen können, sind: Habe ich jemals gegenüber Menschen, die mir wichtig sind, wegen des Ausmaßes meines Glücksspielverhaltens lügen müssen? Habe ich jemals beim Spiel das Bedürfnis verspürt, immer mehr Geld einzusetzen? Falls Sie eine der beiden Fragen mit „Ja“ beantworten können, weist dies auf ein problematisches Glücksspielverhalten hin. Einen ausführlichen Selbsttest können Sie hier machen.

Probleme mit Glücksspiel kann man wieder in den Griff bekommen. Es gibt Beratungs- und Behandlungsangebote, die den Betroffenen dabei helfen, mit ihrer Erkrankung umzugehen und wieder ein zufriedenstellendes Leben zu führen. Manchmal braucht es dazu mehrere Anläufe. Betroffene müssen sich außerdem ihr Leben lang der Rückfallgefahr bewusst sein.

Das (kostenlose) Hilfsangebot reicht von Selbsthilfegruppen über die Beratung in Suchtberatungsstellen bis hin zu ambulanten, teilstationären und stationären Therapien (Rehabilitationsbehandlungen). Außerdem gibt es spezielle Telefonhotlines und verschiedene Online-Informations- und Beratungsangebote oder Foren. Alle Hilfeformen finden Sie hier.

Auch Angehörige von Glücksspielenden können sich Unterstützung holen. Mehr Informationen finden Sie hier.

Über PlayChange ist eine Beratung in der Regel nur auf Deutsch möglich. Andere Sprachen müssen individuell angefragt werden.

Für die Beratung in türkischer, polnischer oder russischer Sprache gibt es Telefonhotlines, an die Sie sich wenden können. Weitere Infos dazu finden Sie hier.

Angehörige können spielende Betroffene dazu ermutigen, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Geld zu leihen oder Schulden zu übernehmen, hilft in der Regel nicht und kann in manchen Fällen das Problem eher verschlimmern. Sogar wenn Sie verheiratet sind, sind Sie von den Schulden Ihres spielenden Angehörigen nicht automatisch mitbetroffen.

Die Problematik eines süchtigen Menschen überfordert Angehörige oft. Darum steht Ihnen ebenfalls Hilfe zu. Auch auf PlayChange finden Sie Unterstützung. Hilfreiche Infos finden Sie außerdem hier.

Für Spielbanken, Sportwetten und viele Lotto-Angebote können Sie sich zentral und deutschlandweit sperren lassen. Einen Sperrantrag erhalten Sie z.B. an Lotto-Annahmestellen. Für das Spiel in Spielhallen (in Bayern) und für illegale Online-Glücksspiele müssen Sie sich für jeden Anbieter extra sperren lassen. Bei Spielhallen und bei illegalen Online-Angeboten gibt es manchmal auch keine Möglichkeit, sich sperren zu lassen. Online besteht die Möglichkeit, Webfilter einzusetzen.

Mehr Infos finden Sie hier.

Bei einem problematischem Glücksspielverhalten sind Schulden eher die Regel als die Ausnahme. Ihre finanzielle Situation und eine eventuelle Schuldenproblematik werden in der Beratung mitberücksichtigt. Bei Bedarf werden Sie an eine spezialisierte Schuldnerberatungsstelle weitervermittelt.

Verspiel nicht dein Leben

Film zum Thema Spielsucht und zur Kampagne "Verspiel nicht dein Leben"

Zum Video